Mission: Clear Planet



Alfred R. Zeisel  Scientology schafft uns ab - Mission: Clear Planet
 

("Hubbard plante tatsächlich, die Welt zu erobern. Er musste diesen Plan jedoch mit passenderen Worten ausdrücken. Der Begriff, den er sich schließlich einfallen ließ, war 'den Planeten klären'. Der klang wie eine wohltätige Aktion, war jedoch in Wirklichkeit vergleichbar mit Hitlers 'ein Land vom Ungeziefer zu befreien'. Das Ungeziefer waren ... alle Feinde der Scientology." Robert Vaughn Young, mehr als 20 Jahre für die Hubbard-PR zuständig, über 'Mission Clear Planet'. Originaltext: "He [Hubbard] literally wanted to take over the world, but he had to put it into other terms, and the term he came up with was to 'clear the planet' and this sounds like a very beneficent thing, clear the planet of its problems, really more of a case like a Hitler, he wanted to rid the planet of vermin, and the vermin were the people stopping him." http://factnet.org/node/1342/; xenu-directory, http://tinyurl.com/6eqzhny, 13.12.2013.
Vgl. auch Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg: "Für den gesellschaftlichen Fortschritt sieht diese [Scientology-]Programmatik vor, Gegner zu "isolieren" und nur "Clears" Bürgerrechte zu gewähren. Dieses visionäre Ziel bezeichnet die SO mit "Clear Deutschland", "Clear Europa" oder "Clear Planet". " http://www.verfassungsschutz-bw.de/,Lde/Startseite/Arbeitsfelder/Scientology_Organisation, 09.12.2013)

___


Erstmals wird in einem Buch durch eine exakte Decodierung der zahlreichen Scientology-Technologien ein leicht verständlicher Lehrweg angeboten, der hinter die Glitzerfassade des Scientology-Konzerns blicken lässt und seine Gefährlichkeit in allen Einzelheiten aufzeigt.

Die im Teil Eins - Die Scientolüge erlebt - mit viel Ironie und Sarkasmus gewürzten Beschreibungen der ziemlich ungewöhnlichen Erlebnisse des  Autors während seiner Lehr- und Wanderjahre in Scientology sind ein detailliertes Logbuch der schrittweisen Versklavung und der äußerst schmerzhaften Wiederbefreiung einer Seele im technologischen Zeitalter. Es sind Erfahrungen, die der Autor seinen Mitmenschen ersparen will. 

Im Teil Zwei - Die Scientolüge decodiert - kratzt der Autor Schicht für Schicht den PR-Lack ab: Er lässt den Leser aus verschiedenen Blickwinkeln erkennen, dass die durch Dauerpropaganda in Umlauf gebrachte Meinung, Scientology sei eine Religion, absolut falsch ist. Denn der global operierende Wirtschaftskonzern Scientology, der angeblich "Lebenshilfen" verkauft, entpuppt sich bei genauer Untersuchung als eine militärisch-kybernetisch und nachrichtendienstlich geführte Kampforganisation. Die absolut bindenden Scientology-Richtlinien enthalten sowohl Selektions- als auch Tötungsanweisungen. Die Selektionsrichtlinien werden heute schon in jeder Scientology-Organisation und von jedem Scientologen angewendet. Der durch Hubbards schwarze Pädagogik geformte Kampfmensch "Homo novis" wird vom Management über strategische Netzwerke gegen jeden Feind der Scientology (Staaten und politische Systeme mit eingeschlossen) eingesetzt. Finanziert werden die Angriffe aus einer prall gefüllten "Kriegskasse". Somit stellt Scientology auch eine versteckte Form von politischem Extremismus dar.

Zahlreiche Zitate aus den Originaltexten Hubbards und sorgfältig ausgewähltem Aussteigermaterial - darunter auch das eines zweifachen Oscarpreisträgers - stützen die Beschreibungen des Verfassers.


Der Leser wird selbst herausfinden, dass Scientology aktiv gegen das Grundgesetz verstößt, und zwar gegen

Artikel 1 (Menschenwürde),
Artikel 3 (Gleichheitsgrundsatz),
Artikel 4 (Religionsausübung),
Artikel 5 (freie Meinungsäußerung),
Artikel 6 (Schutz von Ehe und Familie),
Artikel 140 (Zwang zu "kirchlichen" Handlungen - falls man dem militärisch geführten und nachrichtendienstlich operierenden Konzern überhaupt Religionsstatus zugestehen möchte).


Am extremen Beispiel "Scientology" wird zudem minutiös und leicht verständlich aufgezeigt, wohin unsere Gesellschaft steuern könnte, ließe sie es kritiklos zu, weiterhin nur von amoralischen Wirtschaftsinteressen und Managementtechnologien dominiert zu werden.


ca. 570 Seiten

___


Etwa 25 Seiten an Leseproben (aus einer älteren Version des Buches - die Auszüge sollen ein Incentive für das demnächst erscheinende überarbeitete Buch sein) und zusätzliches Bildmaterial werden Sie ansatzweise darüber aufklären,

wie die süchtig machende "Tech" funktioniert,

wie Hubbards Konditionierungstechniken die Scientologen behavioral derart verändern, dass sie zu willfährigen Werkzeugen des Ma­nage­ments werden,

wie mit nachrichtendienstlichen Mitteln (Denunziation, Verhörprotokolle, Videoüberwachung) die geheimsten und intimsten "Daten" aus dem Leben der Scientologen samt deren Umfeld gesammelt werden, um sie jeglicher Art von Data-Mining zugänglich zu machen - so können auch CIA und NSA unter dem Deckmantel einer Religion länderübergreifend bei Freund und Feind spionieren,

wie schließlich, der totalen Überwachung unterworfen, der Scientologe jegliche Formen Hubbardscher Kontroll- und Machtverhältnisse verinnerlicht!
Vgl. Michel Foucault: "Derjenige, welcher der Sichtbarkeit unterworfen ist und dies weiß, übernimmt die Zwangsmittel der Macht und spielt sie gegen sich selber aus; er internalisiert das Machtverhältnis, in welchem er gleichzeitig beide Rollen spielt; er wird zum Prinzip seiner eigenen Unterwerfung." Aus  Überwachen und Strafen – Die Geburt des Gefängnisses, Kapitel Panoptismus, Suhrkamp

Dem Leser wird leicht verständlich aufgezeigt, warum es so schwer ist, aus Scientology auszusteigen bzw. Hubbardismen (verinnerlichte, gelebte Hubbard-Konzepte, siehe GLOSSAR) abzulegen. (Unter "Aussteigen" verstehe ich, jegliche Scientology-Aktivitäten aufzugeben und Hubbardismen aufzulösen. Wer zu Rathbun, den Freien Scientologen oder anderen Scientology-Splittergruppen geht, hat nur die Scientology-Lager gewechselt, er wird weiterhin mit Hubbardschen Daten indoktriniert und mit Hubbardschen Konditionierungstechniken behavioral verändert.)   

___


"Der Autor versteht es, das gesamte Arsenal der behavioristischen Kontrolltechnologien des scientologischen Systems höchst überzeugend zu präsentieren. ... Bei dem Buch handelt es sich meines Erachtens derzeit um die weltweit beste sozialwissenschaftliche Analyse des Systems Scientology."   Dr. Jürgen Keltsch

 

Was ich auf dieser Website (und in meinem Buch) mehrmals prophezeie, wovor ich alle wichtigen Zeitungen Deutschlands schon seit Jahren gewarnt habe, wird nun Wirklichkeit: Der Verfassungsschutz will die Beobachtung des Scientology-Konzerns einstellen. Spiegel Online, 24.11.2013: "Das Bundesamt [für Verfassungsschutz] wolle seine Prioritäten neu ordnen und daher die Beschäftigung mit Scientology "auf ein Minimum reduzieren", heißt es in einem Schreiben an die Landesbehörden für Verfassungsschutz vom 19. Oktober. Die Bedeutung des Konzerns, der sich als Kirche ausgibt, nehme ohnehin ab. ... Der Verfassungsschutz versucht, seine Kräfte derzeit in Richtung Spionageabwehr zu bündeln..." http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/verfassungsschuetzer-wollen-scientology-ueberwachung-stoppen-a-935312.html
(Ein Bravo an den Spiegel, Scientology korrekt als Konzern zu bezeichnen!)

Da Scientology ist nicht nur eine Nazi-ähnliche Organisation, sondern auch ein Nachrichtendienst ist[1] , wäre wohl der richtige Schritt, intelligente Verfassungsschutzleute in den Bereich Scientology abzustellen. Aber strategisches Vorausdenken ist mit dem politischen Tunnelblick und unter dem Druck, den der "Freund USA" auf Deutschland ausübt, wohl nicht möglich.

Stuttgarter Zeitung, 15.12.2013: Seit dem Bekanntwerden der geplanten Einstellung der Beobachtung geht der Scientology-Konzern in Baden-Württemberg wieder verstärkt auf Werbetour. Rainhard Hoffmann vom Landesamt für Verfassungsschutz: "Bei den Aktivitäten ist ein Aufwärtstrend zu beobachten." stuttgarter-zeitung.de, http://tinyurl.com/nnovqf6; welt.de, http://tinyurl.com/o3d2jvo. Der Leser möge selbst entscheiden, ob diese Zunahme der Scientology-Aktivitäten nur auf Baden-Württemberg beschränkt ist.


For an English translation of the book description see: https://sites.google.com/site/scientologyschafftunsab/english-version ; also see Scientology is Not a Religion: https://sites.google.com/site/scientologyschafftunsab/scientology-is-not-a-religion ;

Photos or photocopies of Hubbard’s quotes re selection and disposing of critics and enemies, proscription lists, Scientology is not a religion and much more here: http://www.scientologyschafftunsab.de/ergaenzendes-bild-und-textmaterial.html


________________________________________________________________________________________________

Die Ähnlichkeit des Buchtitels mit dem eines Buches, dessen Autor Statistiken als soziologische Letztbegründung sieht, ist rein zufällig. Denn, wie ich unwiderlegbar in meinem Buch beweise, schafft Scientology buchstäblich den kritisch denkenden Menschen ab.
______________________________________________________________________________________

 

Das System Scientology Scientology ist keine Religion Die „Scientology-Organisation“ (SO), Stand 2008, Verfassungsschutz Baden-Württemberg Verfassungsschutzbericht Baden-Württemberg 2012 Verfassungsschutzberichte Baden-Württembergs 2007 - 2012 Jürgen Keltsch: Die ingenieur-kybernetische Managementtechnologie der Scientology xenu.net Caroline Letkeman Arnie Lerma  Black Dianetics Wie der Verfassungsschutz düpiert wird Offener Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel Open Letter to the President of the United States Ein Schnellkurs über Scientology GLOSSAR. Wörterbuch der SCIENTOLOGY-NEWSPEAK Trancetechniken in Scientology Mentizid vom Feinsten Scientology ist ein nicht-kooperatives Kriegsspiel Das paradoxe Erscheinungsbild der Scientology StGB schützt vor OSA-Stalkern Der Deal zwischen US-Steuerbehörde und dem Scientology-Konzern Tom Cruise RPFs - Gulags, Laogais, KZs in Scientology BUDDHISMUS vs. SCIENTOLOGY Ingo Heinemann OSA - der Scientology-Geheimdienst Gerald Armstrong Bare-Faced Messiah Chris Owen's Scientology-kritische Website Das versklavende Managementsystem der 'Religion' Scientology Das E-Meter Wie der Homo novis kontrolliert wird
Die Scientology-Technologien: Wie man Menschen zu spielbaren Marionetten macht
Verhöre, Sec Checks
Umgang mit Kindern

Wie aus dem Homo sapiens der Homo novis wird
Was man gegen Scientology unternehmen sollte

Scientology is Not a Religion

Open Letter to Mr. Lawrence Wright

Ein Buch-Guide

 

 

Copyrights der verwendeten Scientology-Materialien auf dem abgebildeten Buchcover:

"Scientology" ist ein Trademark des Scientology-Konzerns. http://www.scientology.org/tmnotice.html

"Scientology Klassifizierungs-, Gradierungs-, und Bewusstseinskarte der Stufen und Zertifikate" ("Gradkarte")[1], © 1991, 1993 L. Ron Hubbard Library

Die zerknitterte Blaupause der "Gradkarte" ist sarkastisch-parodistisch zu verstehen.[2] Denn die "Brücke zur völligen Freiheit" des Religionsparodisten[3] Hubbard ist eigentlich eine zynische Verspottung wirklicher Befreiung, da sie das Individuum faktisch völlig versklavt.

Das Bild "Hubbard mit Globus", das Hubbards (bzw. Scientologys) eigentliches Ziel darstellt, stammt aus International Scientology News, Ausgabe 11, Seite 46, © 1999 CSI.[4] Die Abbildungen "Gradkarte" und "Hubbard mit Globus" sollen keineswegs irreführenderweise den Eindruck erwecken, dass das vorliegende Buch ein Buch des Scientology-Konzerns wäre - kleiner Joke. Das Bild "Hubbard mit Globus" ist übrigens auch in den (in Bezug auf Scientology desinformierenden) Verfassungsschutz­berichten Bayerns 2010 und 2011 abgedruckt.


Weitere Copyrights und Trademarks des Scientology-Konzerns:

Science of Survival, The Publications Organization World Wide (a branch of Church of Scientology of California); © 1951 by L. Ron Hubbard, 11th Printing 1968

History of Man, The Publications Organization World Wide (a branch of Church of Scientology of California); © 1952 - 1968 by L. Ron Hubbard, 7th Printing 1968

The Creation of Human Ability, The Department of Publications Organization World Wide (a branch of Church of Scientology of California); © 1954 by L. Ron Hubbard, Reprinted 1968

Management Series 1 & 2, 1982, 1984, New Era Publications Aps; © 1958 - 1984 by L. Ron Hubbard; ISBN 87-7336-107-0

Public-Relations Serie, © 1984, 1985 by L. Ron Hubbard, NEW ERA Publications Int. Aps

Research & Discovery, Vol. 8, Bridge Publications, Inc.; © L. Ron Hubbard Library; ISBN 1-57318-018-1

Modern Management Technology Defined, 1976, Church of Scientology of California; © 1949 - 1976 by L. Ron Hubbard; ISBN 0-88404-040-2

Technical Dictionary, 1975, Church of Scientology of California; © 1949 - 1975 by L. Ron Hubbard; ISBN 0-88404-037-2

Einführung in die Ethik der Scientology, 1989, NEW ERA Publications International Aps; © 1989 L. Ron Hubbard Library; ISBN 87-7336-592-0

Scientology 0-8, 1990, NEW ERA Publications International Aps; © 1989, 1990 L. Ron Hubbard Library; ISBN 87-7336-724-9

Dianetik Der Leitfaden für den menschlichen Verstand, 1995, NEW ERA Publications International Aps; © 1989, 1995 L. Ron Hubbard Library; ISBN 87-7336-622-6

Hymn of Asia, 1974, Church of Scientology of California; © 1965 - 1974 by L. Ron Hubbard; ISBN 0-88404-035-6

Die Trademarks für die Scientology-Frontgruppen ABLE (Association For Better Living And Education) und deren Ableger Applied Scholastics (Studiertech, Nachhilfe), The Way to Happiness Foundation (Der Weg zum Glücklichsein - Hubbards "moralischer" Kodex für die breite Öffentlichkeit ist reine Propaganda), Narconon (Reinigungsrundown, TRs etc.), Criminon ("Rehabilitierungspro­gramm" für Häftlinge) sind im Besitz des Scientology-Konzerns.

Das Trademark für WISE (World Institute of Scientology Enterprises) ist im Besitz des Scientology-Konzerns. WISE will als "säkularer" Zweig von Scientology die Verwaltungs-, Ethik- und Justiztechnologie Hubbards in Firmen und Regierungen einsetzen.

Alle Logo-Trademarks dieser Frontgruppen, wie z.B. das Logo-Trademark von WISE, einer Löwin mit ihren beiden Jungen, sind im Besitz des Scientology-Konzerns.

 

 


[1] Der Scientology-Konzern ist per se ein global operierender Nachrichtendienst: Jeder Scientologe ist verpflichtet, Familienmitglieder, Freunde und Kollegen sofort zu denunzieren, falls sie nicht mehr der Scientology-Norm entsprechen; ein Netzwerk zahlloser Scientology-Organisationen liefert permanent Daten über Statistiken, Kritiker, "Bedrohungen" usf. an die diversen Zentralen. Es existieren Richtlinien und Geheimpapiere, gezielt Firmenbosse, Abteilungsleiter und Politiker zu scientologisieren und Infos über sie zu sammeln. Vgl. Armstrong: "Scientology itself is a highly developed intelligence agency." http://v.gd/PzLO7O, 06.12.2013.
Vor fünf Jahren hat man meine Warnungen, der Verfassungsschutz würde bald die Beobachtung einstellen, als Verschwörungsphantasie belächelt. Sie wird bald Realität sein.
Hätte jemand ein paar Jahre vor den Snowden-NSA-Enthüllungen vor länderübergreifenden CIA- und NSA-Schnüffelaktionen gewarnt, wäre er mit Sicherheit in die Ecke der Verschwörungstheoretiker oder Spinner verbannt worden.

Der extrem totalitär geführte Scientology-Konzern erinnert stark an Hitlers Nationalsozialismus. Paulette Cooper, Auschwitz-Überlebende, frühe Scientology-Kritikerin, in ihrem Harassment Diary: "I also felt that they [the Scientologists] were a Nazi-like organization, and kept thinking that if more people in Germany had spoken out in the '30's, my parents and millions of others would have lived." lermanet, http://tinyurl.com/ojfyrwu etc. Es wird Zeit, dass die Deutschen sich wenigstens in diesem Punkt nicht von den Politikern bevormunden lassen. Denn bezüglich Scientology haben wir 1933. Diesmal können wir die noch hibernierende totalitäre Gefahr Scientology abwenden. Deutschland muss hier weiterhin der Vorreiter bleiben.

_______________________________________


[1] Die "Gradkarte" zeigt Hubbards angeblichen "Heilungsplan" auf, den er "Brücke zur völligen Freiheit" nennt. Tatsächlich jedoch ist dieser Plan ein Weg in die völlige mentale Versklavung.

[2] Kurzinfo: Parodien über Hubbard, "Auditing" (die scientologische "Therapie"), die "Gradkarte" etc. sind in Scientology Schwerstverbrechen! Siehe Einführung in die Ethik der Scientology, Kapitel Unterdrückerische Handlungen

[3] Der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk nennt in seinem Buch Du mußt dein Leben ändern: Über Anthropotechnik (Suhrkamp, 2009) Hubbard einen "Religionsparodisten". Siehe Buchbesprechung auf begleitschreiben.net, http://v.gd/EsFHXG, 09.06.2012

[4] Das Trademark für die Weltkugel in Verbindung mit einer Hand, die danach greift, ist im Besitz des Scientology-Konzerns. In dessen "Trademark-Arsenal" zu finden sind auch die geflügelte Sonne der Götter Ra, Horus und Co. (als "Solo Auditor Symbol"), Crowley's durchgestrichenes Kreuz (als "Scientology Cross"), das an ein Fadenkreuz erinnernde OT-Symbol, der Begriff  "Ron's Org" etc. pp. , http://www.scientology.org/tmnotice.html, 26.02.2013. Frage an die Hüter der Scientology-Trademarks: Ist nicht "Ron's Org" ein Ableger der "Unabhängigen Scientologen"? Siehe Armstrong, http://v.gd/QsQCSV


 


Adresse dieser Seite: http://www.scientologyschafftunsab.de/mission-clear-planet.html



nach oben