Scientology ist keine Religion. Scientology will echte Religionen ausmerzen

Scientology ist keine Religion. Das Ziel des Scientology-Konzerns ist es, echte Religionen auszumerzen

Adresse: http://www.scientologyschafftunsab.de/scientology-ist-keine-religion-scientology-will-echte-religionen-ausmerzen.html

 

Ron Jr., Hubbards Sohn: "Mein Vater hat bezüglich Scientology ... immer darauf hingewiesen, daß es sich um eine Wissenschaft und nicht um Glauben oder Religion handelt. ... Mein Vater und ich schufen einen 'religiösen Anstrich' nur zum Zweck von Steuervorteilen und zum Rechtsschutz vor Betrugsklagen."[3]

Robert Vaughn Young, Quill Magazine, Scientology from the Inside Out, 1993: "Ich trainierte Scientology PR-Mitarbeiter, wie man Scientology in der Öffentlichkeit als Religion verkauft." (freie Übersetzung des Originaltextes: "I trained Scientology Public Relations [staff] .... how to [ make scientology] appear to be a religion." lermanet, http://tinyurl.com/bv5fqh4, http://tinyurl.com/c2n5jyf, 05.11.2012)

 

Zwei Definitionen von "Religion":

Wahrig, Deutsches Wörterbuch: "Glaube an u. Auseinandersetzung mit einer überirdischen Macht sowie deren kultische Verehrung; Gottesglaube, Gottesverehrung; Glaube; Glaubensbekenntnis."

DAS GROSSE BERTELSMANN UNIVERSALLEXIKON AUF CD ROM: "... die Begegnung mit der Wirklichkeit des Heiligen, das als persönliches Wesen, als Göttervielheit oder als nichtpersonale numinose Größe erfahren und vorgestellt werden kann..."[4]

 

In den fünf Jahren, in denen ich aktiver Mitarbeiter (Staff) in einer Scientology-Org war, gab es bei allen Besprechungen, bei allen Roll Calls, Staffmeetings und Musters[5], egal ob vor Arbeitsbeginn, während der Arbeitszeit oder nach getaner Arbeit, nur drei Themen: 1. Stats (Statistiken) und wie man sie nach oben treibt oder oben hält, 2. Geld und wie man es schnell beschaffen kann (Kredit aufnehmen, leihen), und 3. die 5,4-fache Expansion von Scientology und wie man sie vorantreibt.[6] Bei diesen Meetings wurde nie über Gott, Religion oder Ähnliches gesprochen, es gab keine Gebete, es ging einzig und allein nur um diese drei Themen!

Selbst in den Auditingsitzungen und Kursen, die in der Scientology-Werbung als die eigentlichen "religiösen" Tätigkeiten von Scientology bezeichnet werden, wurde nie etwas besprochen oder getan, das auch nur im Entferntesten Ähnlichkeiten mit Beten, Andacht oder Gottesverehrung gehabt hätte. Und auch in den restlichen acht Jahren als Public habe ich nie etwas anderes gehört als Stats, Geld, Expansion.

Oh ja, ich erinnere mich, mal ein sehr dünnes Büchlein über die religiösen Praktiken der Scientology gesehen zu haben. Ich glaube, da sind sogar so etwas Ähnliches wie "Gebete" drin. Mir war schon damals klar, dass das reine PR war. In meinen gesamten dreizehn Jahren in Scientology habe ich nie einen Scientologen daraus vorlesen gehört, noch einen beten gesehen. Und neben den Tonnen von Büchern, Schriften und Tonbandvorträgen Hubbards, die sicherlich ein Zimmer ausfüllen könnten, würde dieses schmale Büchlein lächerlich wirken. Reine Propaganda. So wie auch der "Gottesdienst" in der "Kapelle". Erst nach meinem Ausstieg erfuhr ich durch einen kritischen TV-Bericht über Scientology, dass es in der Münchner Org tatsächlich eine Kapelle gibt, in der "Andachten" abgehalten werden. Und falls Scientology in Ihrer Nähe ein gelbes "Andachtszelt" aufbauen will, dann sollten Sie wissen, dass es hier eigentlich nur um die Rekrutierung neuer Mitglieder bzw. potenzielle neue Geldquellen geht.

Eines der wichtigsten Ziele dieser "Religionsgemeinschaft" wird von Hubbard im HCO Pl 09.03.1972R, Finanz Serie 11R (Titel: INCOME FLOWS AND POOLS - PRINCIPLES OF MONEY MANAGEMENT), klar definiert: "Die wichtigste Richtlinie des Finanzwesens ist A. GELD ZU MACHEN. ... J. GELD ZU MACHEN. K. MEHR GELD ZU MACHEN."[7] Wie man Geld macht, wird unter anderem auf etwa 100 (!) Seiten der Finance Series abgehandelt. Und in anderen Serien und unzähligen Richtlinien wird aufgezeigt, wie man für die scientologischen Waren und Dienstleistungen ein Bedürfnis kreiert, wie eine Person auf den Ruin zu bringen ist,[8], wie man sie kontrolliert, manipuliert, überwältigt etc. Um aber nicht zu sehr in die Ecke des extrem finanziell Orientierten oder Ausbeuterischen gedrängt zu werden, spickt Hubbard seine Richtlinien immer wieder mit "religiösem" Gedankengut. So sagt er z.B. zu seinen Staff in der Executive Series 20: "Erkenne, dass die Org keine kommerzielle Gesellschaft ist, sondern das Zentrum einer religiösen Bewegung, die die Gesellschaft verändert."[9] Bevor Hubbard diese Zeilen schrieb, behauptete er, dass Scientology keine Religion sei bzw. wertete allgemein Religionen ab. Nachfolgend einige Beispiele:

Etwa 1950 erklärt er im Artikel Terra Incognita: The Mind, dass Dianetik zu einer bestimmten Klasse von Wissenschaften gehöre, wie Korzybski's General Semantics und Wiener's Kybernetik - die Dianetik sei sogar eine Brücke zwischen beiden Wissenschaften.[10] 1952 schreibt er in A History of Man: "Theta-Clearing [eine frühe Auditingtechnik] ist ungefähr genau so praxisnah und einfach wie das Reparieren von Schnürsenkeln. ... Deshalb, Auditor, schließe jeden Hokuspokus eines Mystizismus, Spiritua­lismus oder einer Religion aus."[11] Am 25. Juni 1952 schreibt er in der Lecture Technique 88: Overts Acts Motivators & DEDs, June 25, 1952: "Religion unterscheidet sich immer von der Wahrheit. Das muss sie. Denn der einzige Weg, wie man Leute kon­trollieren kann, ist, sie zu belügen."[12] In einem Tonbandvortrag vom 27.10.1953 aus der Tonbandserie Exteriorization and the Phenomena of Space mit dem Titel Assessment, Memories, Ridges sagt Hubbard folgendes: "... aber tatsächlich führt uns letzten Endes die Religion nirgendwo hin ... man kann auf der Basis von Geistern und Religion nicht überleben..."[13] 1954, in The Creation of Human Ability, schreibt er: "Sie [Scientology] ist weder eine Psychotherapie noch eine Religion."[14] 1956 vermerkt er in Grundlagen des Denkens: "Ich etablierte - eher nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten denn religiösen oder humanitären - dass jenes Ding, das die Person ist, die Persönlichkeit, aus Körper und Verstand willentlich herausgelöst werden kann, ohne körperlichen oder geistigen Schaden zu erleiden."[15] In Control and the Mechanics of S.C.S. (The Publications Organization World Wide, 1957, 1968 neu gedruckt) gibt er im "Kodex eines Scientologen" die Anweisung heraus, nichts Schlechtes über die Wissenschaft Scientology zu sagen (Siehe Ablichtung des Originals unter http://scientologyschafftunsab.npage.de/ergaenzendes-bild-und-textmaterial.html). Im HCO Pl vom 29.10.1962, Titel Religion, erklärt Hubbard, dass der Religionsstatus "einzig und allein eine Angelegenheit für Buchhalter und Rechtsanwälte"[16] sei, sonst habe sich nichts geändert.

Die Scientology-Propaganda, dass Scientology weltweit in unzähligen Staaten als Religion anerkannt sei, ist gelogen. Von insgesamt etwa 200 Staaten haben nur wenige Scientology als Religion anerkannt. (Just Bill: "The Church of Scientology is "recognized as a religion" in only a small handful of countries. It is difficult to get an exact count, but it appears to be officially recognized in only eight or nine countries." http://tinyurl.com/l6j7o9a) Außerdem präsentiert sich Scientology in einigen Ländern nicht als Religion, sondern als "Philosophie", wie z.B. in Griechenland oder Japan (Kent, Scientology - Is This a Religion, http://tinyurl.com/247c6c) oder sogar als wirtschaftliches Unternehmen wie in Israel. (Just Bill, http://tinyurl.com/6drop2p; relinfo, http://tinyurl.com/kjqyqv5, 14.06.2013)

Der Scientology-Konzern wirbt bei jeder Gelegenheit damit, dass Scientology mit allen Religionen kompatibel sei. Das ist schlichtweg eine riesige Lüge! Dass sich Scientology mit überhaupt keiner Religion verträgt, weiß jeder Scientologe. Wirklich jeder! Wenn also ein Scientologe vor Ihnen steht und behauptet, Scientology akzeptiere Ihre Religion, dann sollten Sie wissen, dass er ganz bewusst lügt! Im Buch Einführung in die Ethik der Scientology, Ausgabe 1989, wird auf Seite 207 das "Verbinden von Scientology mit einer Praktik, mit der sie nichts zu tun hat" als Verbrechen aufgeführt. (Jede Religion hat ihre eigenen Praktiken.) Und die Richtlinie Keeping Scientology Working (KSW Serie 1) vom 07.02.1965, die vor jedem Kurs erneut studiert werden muss, enthält Hubbards "10 Gebote", von denen zwei vorschreiben, was mit einer anderen Technologie zu geschehen hat: "7. Inkorrekte Technologie ausmerzen. 9. Jeder Möglichkeit inkorrekter Technologie die Tür verschließen." Jede andere Religion hat nun mal eine für Scientologen inkorrekte "Technologie", die folglich ausgemerzt werden muss. Ein Verstoß gegen diese "Zehn Gebote" ist ein Schwerstverbrechen (eine unterdrückerische Handlung)! Als Auditor war mir bekannt, wie ich mit einem Pc (Preclear, Klienten) umzugehen hatte, der eine andere geistige Praktik ausübte oder ausüben wollte. Egal, ob Yoga oder ein inniges christliches Gebet, ich musste der Person den Hang zur anderen Praktik wegauditieren (deprogrammieren) und danach durch Hubbards Daten klarmachen, dass nur Scientology die Lösungen zu allen Lebensfragen hat. Das entsprechende Auditingverfahren heißt "Remedy BG" aus dem Book of Case Remedies (Buch der Fallabhilfen). Die "Remedy BG" wird sofort angewendet, sobald ein neuer Scientologe Ausdrücke, Begriffe oder Symptombeschreibungen aus einer fremden geistigen Praktik verwendet. Wenn z.B. Begriffe (aus der Psycho­analyse) wie "Projektion", "Übertragung", "Besetzung", "Es", "Anima" oder Begriffe aus dem Katholizismus[17], wie "Ablass", "Absolution", "Liturgie", "Kommunion", "Sakrament" etc. fallen, dann kommt man in Hubbards Teufels-Küche. Die "Remedy BG" ist eine Mischung aus Auditing und Verhör. Ferner gibt es noch das "False Data Stripping", ein Art "Reparaturliste", bei der man die falschen Daten "zieht", in diesem speziellen Fall natürlich die der fremden Religion oder "Praktik". Die "Green Form 40", eine umfangreiche "Reparaturliste", wird ebenfalls benutzt, um andere Praktiken auszumerzen.

Selbst in einer Fußnote zur "Response to Final Series of IRS Questions" liest man (Hervorhebungen durch den Verfasser): "Scientologen geben sich, den Erwartungen entsprechend, voll und ganz der Scientology hin, bei  völliger Ausgrenzung anderer  Glaubensrichtungen."[18]

 

Usw. usf.

Wie das Deprogrammieren durch die Remedy BG, durch False Data Stripping, Green Form und andere Reparaturlisten funktioniert und wie danach das Indoktrinieren mit Hubbards Daten abläuft, wird im restlichen Text dieses Kapitels und auch in den Tech-Kapiteln des Buches genauestens beschrieben.

 

See also English article: Scientology is Not a Religion

 


[3] "My father has always held out Scientology ... to be based purely on science and not on religious belief or faith. ... My father and I created a "religious front" only for tax purposes and legal protection from fraud claims." Eidesstattliche Erklärung Ronald DeWolf, CIVIL ACTION NO. 79-2491-G. http://www.Ingo-Heinemann.de/DeWolf.htm, 30.04.2011

[4] Weitere Definitionen finden Sie hier: http://de.thefreedictionary.com/Religion, 30.04.2011; http://tinyurl.com/prt97, http://tinyurl.com/6j5stmt etc.

[5] So werden die täglichen Roll Calls oder Appelle in der Sea Org genannt. Ich habe einige miterlebt.

[6] Hubbard hatte etwa 1980 errechnet (obwohl Rechnen nicht seine Stärke war - siehe Ron the Mathematician, http://www.xenu.net/archive/multimedia.html, 30.04.2011), dass erst eine 5,4-fache Expansion der Orgs diese zum Blühen und Gedeihen bringen könne. (Subtext: Die monatlichen Einnahmen in Millionenhöhe waren ihm zu wenig!)

[7] "The governing policy of Finance is to: A. MAKE MONEY. ... J. MAKE MONEY. K. MAKE MORE MONEY. L. MAKE OTHER PEOPLE PRODUCE SO AS TO MAKE MONEY." In der Handlungsmaxime, andere Leute zu Produzenten zu machen, um so zusätzliche Gewinne zu erzielen, ist bereits im Kern die ganze auf betriebswirtschaftliches Kalkül gestützte Expansionsstrategie Hubbards enthalten.

[8] "Auf den Ruin bringen" ist eine scientologische Verkaufstechnik, bei der man die Schwachpunkte einer Person findet und ihr dann klar macht, dass nur ein Scientology-Kurs bzw. Auditing helfen kann, diese zu beseitigen.

[9] "Realize that the org is not a commercial company but the center of a religious movement which is changing society."

[10] "While Dianetics does not consider the brain as an electronic computing machine except for purposes of analogy, it is nevertheless a member of that class of sciences to which belong General Semantics and Cybernetics and, as a matter of fact, forms a bridge between the two." Letkeman, http://tinyurl.com/6gjyhrh, 13.07.2013

[11] "Theta clearing is about as practical and simple as repairing a shoe-lace. ... rule out, auditor, any mumbo-jumbo of mysticism or spiritualism or religion." A History of Man wird als Höhepunkt von Hubbards Erforschung der "Gesamtzeitspur" beschrieben. Dieses Buch beginnt mit: "Das ist ein kaltblütiger Tatsachenbericht über Ihre letzten sechzig Milliarden Jahre..." Zitat aus Advance, Ausgabe 132

[12] "Religion is always different than truth. It has to be, BECAUSE THE ONLY WAY YOU CAN CONTROL PEOPLE IS TO LIE TO THEM. You can write that down in your book in great big letters. The only way you can control anybody is to lie to them." http://www.carolineletkeman.org/archives/6407; askthescientologist, http://tinyurl.com/psh6wdn, 07.02.2014

[13] "... but actually religion doesn't lead anybody any place in the final analysis because you never get your wish anyway so, of course, one can't survive on the basis of spirits and religion, and so forth." Audiodatei, Transkript: xenu.net, http://tinyurl.com/9bkpl, 15.07.2013

[14] "It is not a psycho-therapy nor a religion." Creation of Human Ability, p. 251, The Department of Publications Organization World Wide - a branch of Church of Scientology of California; © 1954 by L. Ron Hubbard, Reprinted 1968. Siehe Ablichtung des Originals unter http://scientologyschafftunsab.npage.de/ergaenzendes-bild-und-textmaterial.html

[15] Hubbard: "I established, along scientific rather than religious or humanitarian lines that the thing which is the person, the personality, is separable from the body and the mind at will and without causing bodily death or derangement."

[17] Ausgenommen sind natürlich jene der katholischen Kirche entlehnten Begriffe, wie "Nonne", Priester", "Andacht" etc., die nur zu Scientology-Propaganda-Zwecken benutzt werden, um den Scientology-Konzern in Relation zur katholischen Religion zu positionieren. relinfo.ch bezeichnet diese bewusste Täuschung des Signalempfängers durch gefälschte Signale als "religiöse Mimikry" und überträgt sie auf einen Sportverein: "So könnte jeder Fussballclub seine gemeinsamen Trainings als "Kommunion" bezeichnen, Einzelgespräche mit dem Trainer als "Beichte", diesen selbst als "Geistlichen", das Mannschaftsdress als "liturgische Gewänder", die das Training beschliessende Dusche als "Reinigungsritual" und Ligaspiele als "Hochamt". Der Ball könnte ebensowohl als "religiöses Artefakt" durchgehen wie das E-Meter." http://tinyurl.com/kjqyqv5

[18] "Scientologists are expected to and do become fully devoted to Scientology to the exclusion of other faiths." Aus der Fußnote 6, Section 170(b)(1)(A)(i), Response to Final Series of IRS Questions Prior to Recognition of Exemption of CST Under Section 501(c)(3) As a Church on October 1, 1993. Zur Info: Nach jahrelangem Kampf (und nach etwa 2500 Gerichtsverfahren) gegen die US-Steuerbehörde IRS wurde schließlich Scientology 1993 von der IRS als Religion steuerbefreit. Anders als von Scientology behauptet ist dies nach US-amerikanischen Recht keine Feststellung, dass sie wirklich eine Religion sei! holysmoke.org, http://tinyurl.com/3cnmobn; ezlink.com, http://tinyurl.com/3e862qr, 15.07.2013, etc.

 

Nach oben